Letzte Woche hat unser Verein noch ein schönes Weihnachtsgeschenk erhalten. Die Bayerische Versicherungskammer Stiftung hat im Herbst einen Wettbewerb mit folgenden Text ausgeschrieben:

Teamarbeit und Engagement

Durch Ehrenamt, Gemeinsinn, kreative Aktionen in der Nachbarschaft,

neue Ideen und aktive Menschen werden Stadtviertel

und ländliche Gemeinden gleichermaßen geformt und

der gesellschaftliche Zusammenhalt vor Ort gestärkt.

Das erfolgreiche Zusammenwirken von Ehrenamt und Kommunen

im Sinne eines lebenswerten Ortes für alle Bewohner*innen der

Region oder Stadt soll 2021 eine besondere Beachtung und Würdigung

erfahren.

Mit der diesjährigen Ausschreibung des Ehrenamtspreises möchten wir

Kommunen, Städte und Gemeinden zusammen mit ihren Ehrenamtlichen

ein sichtbares Dankeschön aussprechen, dass sie sich gemeinsam für ein

lebenswertes Miteinander am Wohn- und Lebensort stark machen.

 

Von diesem Text haben wir uns angesprochen gefühlt und mit dem Projekt:

Zentrum für Bürgerschaftliches Engagement, Dorfgemeinschaft und Zusammenhalt fördern

beworben. In der Bewerbung haben wir unsere Ziele und Arbeit beschrieben. Vor wenigen Tagen haben wir einen Anruf erhalten, in dem uns mitgeteilt wurde, dass wir den 1. Preis bekommen haben. Die Jury hat dieses Projekt als vorbildlich und zukunftsweisend bezeichnet und deshalb ausgewählt. Die Preisverleihung durch Innenminister Herrmann soll am 01.02.2021 (online) sattfinden. Wir haben uns über diese Anerkennung sehr gefreut. Sie zeigt, dass wir mit unserer Arbeit auf dem richtigen Weg sind.

Diese Auszeichnung ist für uns Motivation und Verpflichtung, unsere Ziele weiterzuverfolgen.

Unsere Bewerbung können Sie nachfolgend lesen:

Bewerbung Versicherungskammer